Getelo

Getelo erstreckt sich im Südwesten der Samtgemeinde entlang der deutsch-niederländischen Grenze. Mander und Vasse in der Gemeinde Tubbergen sind niederländische Nachbarorte. In Getelo finden Sie die „Söven Pölle“. Es handelt sich dabei um ein aus sieben Grabhügeln bestehendes prähistorisches Bodendenkmal.

Die einst unwegsamen Moorgebiete in Getelo und Itterbeck wurden Ende der 50er Jahre des letzten Jahrhunderts entwässert und kultiviert. Wo früher einmal Torf gestochen wurde, breiten sich jetzt fruchtbare Wiesen- und Ackerflächen aus.

Wissenswertes:

  • Ortsteile: Getelo, Getelomoor
  • Fläche: 20,24 qkm
  • Einwohnerzahl (Stand: Dezember 2018): 545

Sehenswertes:

  • Söven Pölle

 

Das Wappen der Gemeinde Getelo

Das symmetrisch gestaltete Wappen zeigt im oberen 2/3 - Bereich eine aufrecht stehende Eiche mit zehn kräftigen und markanten Blättern, die die Krone bilden. Die oberen sechs Blätter, zu je drei nach links und rechts gespiegelt, stehen symbolisch für die sechs Buchstaben des Ortsnamens Getelo. Sie entwachsen je drei starken Ästen, die wiederum für die drei wesentlichen Besiedlungsbereiche der Gemeinde stehen: Im Norden der Bereich "Holthuise / Krakenhoek", im Südosten das alte Dorf und im Westen das ausgedehnte Tiefland und relativ spät besiedelte "Getelomoor", oder, wie es mundartlich genannt wird, "het Get ́ler Venn". Die vier Blätter im unteren Baumkronenbereich sollen so auch sichtbar für die vier Buchstaben Moor oder Venn stehen. ... - 2 - Die Eiche ist mit nach unten weisenden, weit ausladenden Wurzeln dargestellt, unterhalb dieses Wurzelbereichs liegen, in drei Ebenen angeordnet, die oben bereits erwähnten "Söben Pölle", die als fast halbkreisförmige Gestaltungselemente den unteren Wappenbogen ausfüllen. Der darüber lagernde Wurzelbereich der Eiche illustriert das in vielen Generationen gewachsene Bewußtsein, dass die Wurzeln der hiesigen Bevölkerung in jener Vergangenheit ankern, die durch das Vorhandensein der prähistorischen "Söben Pölle" bezeugt wird. Das Wappen beschränkt sich auf die Farben grün, schwarz und rot auf silbernem Grund. Zusammenfassung: Eine kräftige Eiche mit schwarzem Stamm trägt eine Krone aus zehn grünen Blättern. Sie steht mit abwärts gerichteten Wurzeln über sieben roten Hügeln in 4 : 2 : 1 Anordnung über silbernem Grund.

Verwaltung:

Bürgermeister: Hartmut Menken, Am Schulkamp 30, 49843 Getelo

Sprechstunden können in vorheriger Absprache mit dem Bürgermeister (05942-999405) abgesprochen werden.

Diese Sprechstunden finden dann statt im:
Dorfgemeinschaftshaus Getelo
Ringstr. 3
49843 Getelo

 

1. stellver. Bürgermeister: Erwin Wolbink, Eichengrund 13, 49843 Getelo
2. stellver. Bürgermeister: Günter Grote, Ringstraße 13, 49843 Getelo

 

weitere Ratsmitglieder:
Lukas Scholte-Hagen
Hartmut Menken
Edith Oelerink
Jan Hamhuis
Gerd Holthuis
Günter Grote
Gerwin Wolbink
Daniela Vrye
Gerrit-Jan Wolterink